HOME
   BIOGRAPHY
   DISCOGRAPHY
   LYRICS
   REPORTS
 


   OLIVER FRONING
   BERND BURHOFF
   JENS OETTRICH
   VERENA VON STRENGE
   VANESSA HOERSTER
   TINA LACEBAL
   JANINE KELLY
   KATE WILD
 


   GALLERY
   DOWNLOADS
   FANART
   WALLPAPER
 

   LINKS
 

Dune 19951994/1995 - THE BEGINNING IS ...
Los ging's mit Dune in ihrem Erfolgsjahr 1995. Zusammen mit den beiden Produzenten Jens Öttrich und Bernd Burhoff gründete der Münsteraner Disc Jockey Oliver Froning das Projekt "Dune". Als einmaliges Projekt gedacht veröffentlichten die drei die Single "Hardcore Vibes". Der überwiegend instrumentale Happy Hardcore Track enthielt neben einer einfachen Ohrwurm Melodie nur kurze Voice Samples und keinen Gesang.

Nach dem ungeahnten Erfolg von "Hardcore Vibes" wollten die Münsteraner das Projekt nun doch nicht so schnell sterben lassen, wie anfangs geplant war. So coverte man kurzfristig einen alten Rozalla Song. "Are You Ready To Fly?" mit Gastsängerin Tina Lagao stürmte ebensoschnell wie die Vorgängersingle die Charts und macht Dune damit flächendeckend in allen Clubs und Radiostationen bekannt.

Das Debut Album "Dune" erscheint. Neben "Hardcore Vibes" und "Are You Ready To Fly?" enthielt das Album ausschließlich instrumentale Tracks, die zwischen Happy Hardcore und Dance variierten. Von nun an sammelten sich immer mehr Fans von Dune zusammen, die auf ihrer Musik abtanzten und sie bei offiziellen Auftritten unterstützen. Nun war klar, es musste weitergehen mit Dune. Man wollte so schnell wie möglich eine feste Sängerin für das Projekt finden, um der Band ein weiteres Standbein für Live Auftritte, Promotion usw. zu geben. Und natürlich um den Hörern klar deutlich zu machen: Wir sind Dune! Lange musste man nicht suchen, denn man fand eine geeignete Sängerin aus den eigenen Reihen. Die bis dato als Bühnentänzerin für Dune eingesetzte Verena von Strenge sollte von nun an den festen Gesangspart von Dune ausmachen.

Als dritte Single nahmen sich Dune den instrumentalen Track "Can't Stop Raving" von ihrem Debut Album, der vollständig überarbeitet, und mit Verenas Gesang untermalt wurde. Nun wandelte sich langsam der Stil von Dune von Hardcore zu Rave/Dance. Auch "Can't Stop Raving" schoss wie eine Rakete in die Charts, und machte Dune jetzt auch über die Bundesgrenzen hinaus bekannt. Besonders in den Niederlanden erhielten Dune große Beachtung, wo sie auch heute noch einen Großteil ihrer Fans besitzen.

1996 - A RAINBOW TO THE STARS
'A rainbow to the stars - Einen Regenbogen zu den Sternen'. So könnte man den Erfolg Dune's bezeichnen, der im folgenden Jahr ungeahnte Ausmaße annahm.

Mit einer völlig neun Single begeisterten Dune 1996 ihre Fans. "Rainbow To The Stars" hieß die neu, vierte Single von Dune, die im Stil sehr "Can't Stop Raving" ähnelte, und einige Fans zu Zweifeln anregte, ob Dune's Musik mit der Zeit im 'Einheitsbrei' verschwinden ließe.

Dieser Gedanke war weit verfehlt, denn das darauf erscheinende zweite Dune Album gab den Fans was sie hören wollten. Zwar hatte sich der Stil von Dune nun fast vollständig dem Rave hingegeben, dennoch gab das Album "Expedicion" neben sehr guten Dance Songs, auch noch die von den Fans geliebten Instrumental Stücke her.

Die nächste Singleauskopplung "Hand In Hand" überraschte wiederum eine Vielzahl ihrer Fans, die den Song noch nicht vom Album her kannten. Ein fröhlicher Happy Rave Song mit Verena's eindeutiger Message: 'Let's go hand in hand into lovely land'. Desweiteren wurde gegenüber der Albumversion noch ein Kinderchor hinzu gemischt, die den Song perfekt machten.

Das Album "Live!" erscheint. Bei einem Live Auftritt an Verena's 21. Geburtstag in Rastatt wurde das rund 45 minütige Konzert für eine Live CD aufgenommen. Die Stimmung unter den Fans ist auf diesem Album deutlich zu hören, die bei den Tönen von Dune wörtlich 'abraven'. Dune zeigen mit der "Live!" CD deutlich, dass es auch möglich ist elektronische Musik live zu performen.

Zum dreißigsten Geburtstag der Sci-Fi Kultserie 'StarTrek' veröffentlichten Dune den offiziellen Titelsong "Million Miles From Home", der Dune nun auch international bekannt machte. "Million Miles" zeigt wieder einmal die Vielseitigkeit von Dune. Mit gepitschtem Gesang von Verena ist dieser Track der bis hierher 'ravigste' von allen und passte optimal zum 'Space Fieber', das 1996 ausbrach. Dune's Erfolg erreichte innerhalb von nur zwei Jahren seinen Höhepunkt.

Dune - Oliver und Bernd1997 - WHO WANTS FOREVER ANYWAY
Ende 1996 kam die Schocknachricht: Verena wird Dune verlassen. Sie wollte von nun an ihre eigene Wege gehen, sich von der 'synthetischen Musik lösen' und eine Solo Karriere starten. Zuvor veröffentlichten Dune und Verena die alle überraschende Single "Who Wants To Live Forever", einen alten Qüen Hit. Weder Synthesizer noch Computer, keine gepitschte Stimme von Verena. Ein reiner Orchester Song. "Who Wants To Live Forever" wurde der größte Erfolg von Dune und erreichte Platz 2 der deutschen Media Control Charts.

Neben der Single veröffentlichten Dune 1996 auch noch ein ganzes Balladen Album. Zusammen mit dem London Session Orchestra nahmen Dune in den Londoner Abbey Road Studios verschiedene ältere Pop Balladen auf, und lockerten das Ganze mit eigenen Kompositionen auf. "Forever" wurde ebenso ein riesen Erfolg, und tröstete die Fans über den Abschied von Verena hinweg, die von nun an alleine weitermachte.

Als nächstes erschien eine weitere Balladen Single. "Nothing Compares 2 U". Der gecoverte Sinned O'Connor Song bekam wenig Beachtung, und floppte regelrecht. Daraufhin wurde die geplante Veröffentlichung der dritten Balladen Single "Somebody" aus dem Forever Album zurückgezogen.

Verena veröffentlichte Ende 1997 ihre erste Solosingle "Finally Alone" ('Endlich alleine'). Ob der Titel rein zufällig gewählt wurde ist wohl unwahrscheinlich, denn was nur wenige Dune Fans erfuhren ist, dass sich Dune und Verena mit rechtlichen Schritten vor Gericht trennen mussten.

1998 - YOU'VE GOT TO KEEP THE SECRET
Fast anderthalb Jahre mussten die Fans von Dune darauf warten, dass endlich ein ehrenwürdiger Ersatz für Verena von Strenge gefunden wurde. Die gerade 21 Jahre junge Vanessa Hörster, die vorher in einer Coverband sang, übernahm von nun an die Vocals bei Dune.

Die erste neu Single "Keep The Secret" wandelte den Stil von Dune abermals. Diesmal gingen Dune wieder weg vom Rave, und der ganze Song klingt eher etwas tranciger und enthielt Electro Samples. Dennoch machte der wunderbare Gesang von Vanessa, der ungepitscht eingemischt werden konnte, "Keep The Secret" sehr höhrenswert. Insgesamt schnitt der Song jedoch nur mittelmäßig in den Charts ab.

Nun wurde fleißig am fünften Dune Album geplant. "5" sollte das im "Secret-Stil" gehaltene nächste Album mit Vanessa als Sängerin heißen. Die Veröffentlichung wurde jedoch zunächst hinausgezögert. Man wollte vorher noch eine zweite Vorabsingle ins Rennen schicken.

Verena war bereit für ihre zweite Solo Single "Heartbeat", die ein richtiger Dance Kracher geworden wäre, wenn ihre Platten Firma nicht aus unerklärlichen Gründen die bereits fertig produzierte Single zurückzogen, und statt dessen den Titel Song aus dem Arielle Soundtrack gecovert hätte. "Part Of Your World" hieß sie, und erreichte mäßige Erfolge in den Charts.

Dune - Verena und OliverDune's nächste Single "Electric Heaven" versetzte viele Fans in Schrecken. Ein völlig im 80'er Electro Stil gehaltener Dance Song bekamen die Dune Fans zu hören. Obwohl der Song bei weitem nicht schlecht war, kam der Song bei den meisten Fans nicht an. Desweiteren kam hinzu, dass die letzten beiden Singles nicht im Ausland publiziert wurden, und Dune somit eine Menge holländischer Fans enttäuschte. Nach dem leichten Flop von "Electric Heaven" ließen Dune nun auch noch die Pläne für das geplante "5" Album fallen. Alles wurde abermals stehen und liegen gelassen. Die "gefederte" Vanessa Hörster verließ das Projekt.

Wieder ein halbes Jahr Wartezeit musste in Kauf genommen werden, bis man etwas neues von Dune zu hören bekam. Neue Single, neue Sängerin. Eine gute Freundin von Oliver und seiner Freundin sprang ein, um Dune auszuhelfen. Die Philippinerin Tina Lacebal übernahm den Gesang zur neun Single "One Of Us".

"One Of Us", eine alte Abba Nummer, war wiedermal eine Ballade ganz ohne Beats and Drums. Wieder mit dem London Session Orchestra wurde "One Of Us" eine wirklich gute Umsetzung des Abba Songs und erreichte einen verdienten mittleren Platz in den Charts. Ende 1998 folgte ein zweites Forever Album, welches den Titel "Forever And Ever" trug. Wie beim ersten Forever Album nahm man neben alten Pop Balladen auch eigene instrumentale Piano Stücke auf, die sich mit den Songs abwechselten. Der Erfolg von "Forever And Ever" blieb trotz guter Umsetzung der Stücke aus.

Verena's Pläne für eine weitere Single fielen ins Wasser. "Sky (Follow Me)" wurde nie veröffentlicht, weder an Radio Stationen promotet. Ihre Plattenfirma stoppte den Informationsfluss zu ihren Fans, und ließ dann auch noch ihre offizielle Homepage anfang 1999 aus angeblich "finanziellen Gründen" schließen.

1999 - 2001 REUNION ?
Im Sommer '99 wurde nun klar, warum Verena's Solokarriere klanglos und heimlich beendet wurde, und auch von Dune seit "Forever And Ever" nichts mehr zu hören war. Auf der offiziellen Dune Website wurde veröffentlicht: 'Verena ist zurück!' Die von den Fans erhoffte Wiedervereinigung war geschehen. Bereits im Frühjahr 1999 liefen sich Verena und Oli "rein zufällig" über den Weg, um über die Musik zu reden, und um alte Streitigkeiten aus dem Weg zu räumen. Die erste neu Single mit Verena wurde Anfang November 1999 veröffentlicht und heißt "Dark Side Of The Moon".

Das Album "Reunion" wird voraussichtlich im Winter 2000 in die Plattenläden kommen. Eine neue Single wird am 2.10.2000 erscheinen, sie ist ein Remix des Klassikers "Hardcore Vibes" und trägt folgenden Namen: Dune vs. Trubblemaker "Hardcore Vibes 2000". Ende Oktober wird auch das Album "Best Of" erscheinen. Dort sind vier neu unveröffentlichte Tracks enthalten, alle von Verena gesungen.

2002 - WHERE IS DUNE
Das Jahr 2002 war kein Dune-Jahr! Oliver arbeitete fleißig an seinem Solo-Album sowie an dem Projekt 3AD. Unzählige Gruppen coverten wie wild Dune Songs, jedoch alle nur Zweitklassik, nicht schlecht, aber halt nicht Dune. Ende des Jahres kam dann die langersehnte und frohe Botschaft, dass Dune ein Comeback startet. Die Fans durften also gespannt sein, was Dune für 2003 plant.

2003 - DUNE IS BACK
Darauf hat die Dune Fangemeinde lange gewartet. Fast 3 Jahre hat es gedauert, doch nun sind Dune endlich zurück. Mit Rainbow to the stars 2003 versucht man nun an alte Erfolge anzuknüpfen. Ein Album ist ebenfalls für 2003 geplant.

Jedoch gab es mit dem geplanten Album in 2003 nichts mehr. Kein Wort war von Dune mehr zu hören. War es schon wieder vorbei, das Comeback???

2004 - THE 10TH ANNIVERSARY OF DUNE
Zum 10jährigen Bestehen von Dune zu Beginn des Jahres noch nichts von Dune zu hören. Vielleicht gibt es ja eine Jubiläums DVD, worauf die Fangemeinde schon so lange wartet. Ob doch endlich das lang erwartete Album kommt, ein Jubiläumsalbum mit 10 bis 15 brandneuen Tracks? Dies wäre sicherlich für alle Fans von Dune ein Geschenk, welches das noch junge Jahr versüßen würde.

Jedoch zeigte das Jahr, dass es wohl nie wieder Dune geben wird. Keine Aktionen zum 10jährigen Bestehen hatte es gegeben. Gegen Ende des Jahres gab es dann seit langem wieder eine Lebenszeichen von Oliver und Jens, die derweil in anderen Projekten tätig sind.

2005 - TO ALL THE RAVERS IN THE NATION
Wie bereits erwartet, wird es wohl Dune nicht mehr geben. Selbst die treusten Fans haben keinen Zweifel mehr, dass Dune niemals wieder kommen wird. Oliver ist mit seinem Projekt DJRAW ausgelastet, wo wohl Mitte 2005 ein Album zu erwarten ist. Jens beschäftigt sich mit Filmmusik und KOY. Bernd scheint wohl mit Homerecords genug zu tun haben und von Verena ward schon lange nichts mehr gehört oder gesehen. Es bleibt letztendlich abzuwarten, wie sich das Jahr in Punkto Musik von den Dunemembers entwickeln wird. Eines bleibt auf jeden Fall bestehen, diese Fanseite: "TO ALL THE RAVERS IN THE NATION"...

2006 - NO DUNE
War wieder ein mageres Dune Jahr, Oliver hat im Oktober mal wieder ein Net Release veröffentlicht. Der Song hieß uTopia und war keine schlechte Nummer, leider ist es bereits schon wieder still um DJ RAW geworden.

2007 - VERENA IS BACK WITH MOON DUST
Im April des Jahres war es soweit, Verena ist zurück in den Charts mit einem Cover von Robbie Williams "Angels". Die Ballade Williams´s wurde mit Verena´s Stimme zu einer Elektro-Pop Ballade. Leider blieb der Erfolg aus und auch dieses Project verschwand wieder schnell aus dem Bewusstsein der Anhänger. Das von Oliver angekündigte Album von DJRAW kam auch dieses Jahr wieder nicht in die Stores.

Außer regelmäßiger Auftritte bei einigen Technofestivals an der niederländischen Grenze war dieses Jahr nichts weiter von der Dune Crew zu hören. Jens ist sehr mit dem Produzieren von TV Song und Werbe Song beschäftigt. Was Bernd macht, keine Ahnung??? Auch 2008 wird es fraglich sein, ob etwas zu hören ist, vielleicht bringt Oliver ja mal wieder einen Gratissong ins Inet, wie wäre es z.B. mit einem vom nicht veröffentlichten Album Reunion???

2008 - DUNE WILL NEVER DIE
Wieder hofften viele Dunefans auf ein Lebenszeichen, allerdings war die Hoffnung in einer Hinsicht nicht vergeben. Oliver tourt des Öfteren in diversen Club und Veranstaltungen in den Niederlanden. Von den restlichen Dunemitgliedern gibt es nicht wirklich viel neues. Verena ist bei Jamba involviert. Jens wohnt zur Zeit in Berlin und widmet sich wohl weiter der Filmmusik. Im Verlauf des Jahres wurden mal wieder zwei Songs von Dune gecovert, bzw. geremixt und zwar "Rainbow to the stars" von Shaydie und "Can´t stop raving" von DJ Fait...

2009 - LIFESIGNS FROM DUNE
Das Jahr 2009 wies zu Beginn keine anderen Merkmale auf, wie die vorherigen Jahre. Mitte des Jahres kamen die ersten Gerüchte auf, dass Oliver eine neue Single veröffentlichen will. Wie, Wann, Was und Wo stand noch in den Sternen. Plötzlich war das Gerücht da, dass zusammen mit Mental Theo ein Remix von Hardcore Vibes 2009 im September des Jahres veröffentlicht werden soll. Der Releasetermin verschob sich allerdings bis auf den November 2009, wo letztendlich die Nachricht kam, dass ein Release im Januar oder Februar 2010 erfolgen wird. Hardcore Vibes 2010 wird die Single heißen, wieder mit verschiedenen Vocals von Janine Kelly Fiddes, Oliver´s Cousine, die bereits Ihre Stimme während der ersten Auskopplung dem Song lieh.

Des Weiteren war Oliver viel unterwegs in diesem, Jahr, vor allem in den Niederlanden und im Ruhrgebiet. Während der Veranstaltung "We love the 90´s" hatte auch ich die Ehre Oliver persönlich kennenzulernen und auch live zu erleben.

2010 - NO DUNE BUT DJ RAW
Mit HCV 2010 sollte das große Comeback kommen, doch leider wurden die noch verbliebenen Dunefans enttäuscht, wieder einmal. Während die elektronische Musik ein Revival erlebt, verpassten es Olli und Co. irgendwie auf diesen Zug aufzuspringen, eine bessere Gelegenheit wird es so schnell nicht mehr geben. Bis auf einige Remixes von HCV 2010, die im Netz kursieren, wurde leider nichts veröffentlicht. Dennoch ist Oliver viel unterwegs, etliche Gigs in den Niederlanden und auch in Deutschland. Zum Jahresende gab es sogar ein kleines Geschenk, einen noch nicht veröffentlichten Song von DJRAW aus dem Jahr 2000...

Vielleicht wird Oliver im Jahr 2011 noch weitere Song im Netz zur Verfügung stellen, dies ist meiner Meinung nach sowieso die Zukunft, Song kostenlos zu veröffentlichen und über die Gigs das benötigte Einkommen zu generieren.

2011 - HOUSE N DANCE IS BACK, WHERE IS DUNE?
Ein Revival erlebte im Jahr 2011 House n Dance Musik. Seit Jahren tummeln sich wieder etliche Tracks in den Charts sowie in den Clubs. Mal wieder hat es zum Ende des Jahres einen Remix von HCV gegeben, allerdings nicht so wirklich mein Geschmack. HCV war und ist Happy Hardcore! Ein Versuch den Song mit aktuellen Beats zu versehen ist eigentlich schon zum Scheitern verurteilt. Aber es ist schön zu sehen, dass die Song von Dune immer noch im Gedächtnis sind. Oliver war wieder fleißig unterwegs und pendelt immer wieder zwischen den Niederlanden und Deutschland von Club zu Club. Es bleibt für das Jahr 2012 abzuwarten wie sich der Trend entwickelt... wer weiß, vielleicht entwickelt sich ja doch noch was... die Hoffnung stirb ja bekanntlich zuletzt!

2012 - CLUB'N'DUNE
Das Jahr war für die Dune Fans eher Mau. Keine neuen Releases, allerdings etliche Live Gigs in diversen Clubs überwiegend bei unseren Nachbarn aus den Niederlanden.

2013 - DUNE TO BE OR NOT TO BE
Tja Folks, es gibt keine News von Dune in diesem Jahr. Einige Fotos von Oliver auf FB, eventuell ein neuer Track in 2014?

2014 - IS THERE LIFE ON DUNE?
In diesem Jahr gab es zwar keinen neuen Track von Olli und Co., aber dafür war Dune zum ersten Mal auf der Mayday präsent. Im Twenty Dome auf der Mayday Full Senses ließ Oliver neben vielen weiteren Stars der 90ziger die Herzen der (Dune) Raver höher schlagen. Insgesamt erlebten die 90ziger ein wahrhaftes Revival im Jahr 2014. Dune war so auf etlichen Gigs in Deutschland und den Niederlanden anzutreffen. Gegen Ende des Jahres nahmen die Lebenszeichen von Dune zu und es beleibt zu hoffen, dass es im Frühjahr/ Sommer 2015 eine neue Single, vielleicht sogar ein neues Album von Dune gibt.

Vielleicht beantwortet sich die Frage: "Is there life on Dune?"

2015 - NO DUNE - I AM RAW
Im Verlauf des Jahres zeichnete sich ein Comeback ab, die offene Frage war nur: "Dune oder DJRaw?" Vieles deutete auf ein Dune Comeback hin, da Olivers Cousine Janine erneut Ihre Stimme einem bis dahin nicht bekannten Song lieh.

Dune - Verena und OliverMitte des Jahres kam dann die ernüchternde Nachricht, dass sich das Comeback in den Herbst verschiebt. Im September war es dann endlich soweit, doch anders als von vielen Dune Fans erhofft. Es gab kein Dune Comeback, sondern Oliver startete sein neues Projekt "iamraw". Mit einem Remaster des Song "Let Your Dreams Come Alive" und der Stimme von Janine ging es brisant los und weitere fünf Songs und Remixes kamen bis zum Dezember des Jahres hinzu.

Leider erneut kein Dune Comeback! Vielleicht schafft es Oliver doch irgendwann die noch nicht veröffentlichten Songs von den Alben "5" und "Reunion" zu veröffentlichen. Dies wäre es tolles Geschenk an all die treuen Fans.

2016 - FINALLY BACK
Das kaum geglaubte aber lang ersehnte Comeback von Dune zeichnete sich im Verlauf des Jahres immer mehr ab. Am 2. September war es dann endlich soweit und Oliver aka. Dune veröffentlichte nach 13 Jahren endlich wieder einen neuen Dune Song. Magic Carpet Ride in einer remasterten Version und limitierter Auflage als CD/Vinyl erblickte das Licht der "Dune" Welt. Die Vocals lieferte Kate Wild aus Brighton, UK. Oliver hat mittlerweile ein eigenes Label "Raw productions" gegründet und seiner Frau Michaela Weinberg ist seine Managerin.

Etliche Fans waren begeistert von den neuen Tracks die das Herz höher schlagen liessen. Dies zeichnete sich schliesslich auch in divsersen Dancecharts ab, wo der Song innerhalb kürzester Zeit an die Spitzen schnellte. Zudem waren die limitierten CDs innerhalb weniger Stunden vergriffen. Wenige Tage später ermöglichte Oliver zudem in einem Contest Fans und DJs die Möglichkeit ihre eigene Version des Songs zu veröffentlichen und die Best 5 of 36 MCR Remixes wurden offiziell am 05.11.2016 veröffentlicht.

In 2017 sind wohl weitere Releases geplant und die Fans dürfen gespannt sein, ob auch ein neues Album den Weg in die Stores findet.



Dunelogo 3D Download
Dune Wallpaper
Dune Wallpaper


   MAIL WEBMASTER
 
Mail Webmaster DUNE.DANCE